AG Minimales Reisen

Reisen ist ein Prozess – ein loser Haufen kleiner Ziele, ein Experimentierfeld, Schnipsel.
„AG Minimales Reisen“ ist der Name einer anti-elitären Künstler:innen-Initiative – erfunden, gestaltet und geleitet von der bildenden Künstlerin Stefie Steden. AG Minimales Reisen ist eine fiktionale Reisegruppe und im echten Leben: ein loses Netzwerk von Kunstarbeitenden und -liebhaber:innen. „AG Minimales Reisen“ leiht sich die Bezeichnung einer zeitgenössischen Kulturtechnik und nennt ihre prozess- und rechercheorientierten Experimente ebenfalls „Reisen“. Sie entwickelt und verfolgt Konzepte, die unterschiedliche Menschen und ihre Wirklichkeiten aufeinandertreffen und sichtbar werden lassen. Die mit ihr gereisten Wege sind meist nicht sehr weit: Ihr bevorzugtes Ziel ist die nahe Ferne: Dein Kiez, Deine Wohnung, Dein Notizbuch, Dein Kopf. Dort gibt es viel zu erleben und später einiges zu berichten. Im Augenblick entstehen mit „AG Minimales Reisen“ Artist Residencies, Experimente mit Gastfreundschaft und performative Buchkunst. „AG Minimales Reisen“ ist offen für Einladungen und Mitgliedschaftsgesuche.
Die AG entwickelte sich aus Aktivitäten des Vereins kulturgymnastik e.V., der seit 2005 soziokulturelle Projekte in Berlin und Below realisiert. Seit 2012 sind kulturgymnastik und AG außerdem an der Entstehung des Kunsthalle Below und den KHBstudios beteiligt. Die Aktivitäten der AG sind immer im Prozess, flexibel und offen für Einflüsse aller beteiligten Künstler:innen und Nicht-Künstler:innen. Zuweilen kommt es zu temporären Kooperationen mit anderen (Künstler:innen-)Gruppen, die Übergänge sind fließend.

Die Reisenden

Mitgliedschaften
Eine Mitgliedschaft in der AG Minimales Reisen ist unkompliziert. Durch die Teilnahme an einem der Projekte ergibt sich eine automatische Mitgliedschaft, die sich gestaltet wie eine Bekanntschaft und endet, wenn das Interesse erlischt. Wir freuen uns über Beiträge und Vorschläge aller auf diese Weise verbundenen Mitglieder.
Erweiterte Mitgliedschaften entstehen durch verstärktes Engagement, wiederholte Teilnahme an mehreren Formaten, den Beitrag eigener Beteiligungen und eine Nutzung der Kunsthalle Below und/oder der KHBstudios. Diese engagierten Mitglieder haben die Möglichkeit, ihre Künstlerbücher / Artist Books in den KHBstudios in Kommission zu geben.
Eine Mitgliedschaft in Gold beinhaltet – neben der Möglichkeit der Teilnahme an allem – den regelmäßigen Erhalt jeder erschienenen Publikation, inklusive der teilweise limitierten signierten Auflagen. Die mögliche Anzahl dieser Mitgliedschaften ist beschränkt auf 2.
Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.

Eine detaillierte Beschreibung der Mitgliedschafts-Konditionen befindet sich in Vorbereitung. Wenn Sie über das Erscheinen informiert werden möchten, so buchen Sie bitte den KHB Newsletter oder sprechen uns an.

Im Rahmen der AG Minimales Reisen werden momentan Zimmerreisen, Parallelprotokolle, KHB Künstler*innenresidenzen und einige Sonderformate praktiziert. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, buchen sie den KHB Newsletter.