Kategorie: Aktuelles

Minimales Wohnen
in Berlin-Wedding

Die KHBstudios am Leopoldplatz in Berlin-Wedding sind eine städtische Filiale der ländlichen KHB Kunsthalle Below. Im schönen, kleinen Ladenraum mit Küchenzeile, Bad und 2 Wohnateliers finden seit Sommer 2021 Treffen, Workshops, Artist…

Bestellen:
Parallelprotokoll Editionen

In den Parallelprotokoll Editionen sind jeweils ca. 10-12 Parallelprotokolle zu einem Thema enthalten. Jede Edition bietet neben einer experimentellen Annäherung an ihr Thema Einblicke in die Textqualität und die Möglichkeiten,…

Zimmerreisen
in der Presse

11.1.2022, ever emerging mag | online Magazin | everemergingmag.com10.6.2021, Berliner Zeitung | Open Source/Feuilleton | Anna GyapjasBerliner Zeitung, 10.6.2021 19.2.2021, taz | Berlin Kultur | Luise Wolfhttps://taz.de/Kunstprojekt-aus-Berlin/!5747417/ 28.1.2021, Radio Bremen…

AG-Mitgliedschaften

Ab Herbst 2021: erweiterte Mitgliedschaften in KHBstudios ab Oktober 2021– „Gemeinschaftsatelier“ lesen, schreiben, denken:– Montags + Donnerstags 9-17 Uhr Schreibtisch-Arbeitsplätze (Beiträge*)– 3-wöchig feedback-Gruppe– monatlich 24h-ResidenciesBei Interesse: Mail an buero@kunsthallebelow.de MitgliedschaftenEine…

Roomservice

Sie möchten Ihre Zimmer neu entdecken? Sie möchten nachvollziehen, wie Außenstehende Ihre Zimmer erleben? Auf Anfrage bereisen unsere qualifizierten MinimalReisenden gern Ihre Zimmer oder Ihre Räume.

EXTRA: ‚Kochbuch‘

Wer lässt sich beim Kochen parallelprotokollieren? Wir laden uns mit dem bewährten Parallelprotokollkonzept in Belower/Berliner Küchen ein, während dort gekocht/gebacken wird, und verabschieden uns vor dem Essen wieder. Die entstandenen…

amApparat: Frank Osthoff & AG Minimales Reisen

30.5.20, 19-20 Uhr:
#amApparat 01

Wir freuen uns über die Entdeckung des neuen unabhängigen Formats und laden in die KHB. Dort werden wir chorisch und nicht-chorisch Parallelprotokolle und andere Texte lesen. Unter Zuhilfenahme moderner analoger…

Walk the Line

Maximales Zeichnen ein kollaboratives Kunstprojekt in der KHB Artist Residency im Mai 2020 In Peter Bichsels „Die Erde ist rund“ bricht ein Mann auf, um immer geradeaus zu gehen und so…

Sie können uns buchen

Ein Parallelprotokoll hält etwas ganz Anderes fest, als jedes Foto und jeder Text festhalten kann. Es ist unsachlich, unsysthematisch, es schildert wechselhafte Perspektiven und scheinbar unwesentliche Details. Das kann sehr…

Elf Parallelprotokolle Edition „gemeinsam“

Kunsthalle Below präsentiert Samstag 21.12.19, 17 – 19 Uhr Kunsthalle Below, Kurze Str. 6, 19399 Below Schutzgebühr: 6,99€, Mitschreibende: 4,99€, Versand: 2€ http://kunsthallebelow.de/ 11 Parallelprotokolle der Edition „gemeinsam“ 2019* 01 Café 07 Einkaufscenter…

Parallelprotokolle im Abo

Der schönste Weg, um in den Besitz von Parallelprotokollen zu gelangen, ist es, als Mitschreibende*r Belegexemplare zu erhalten. Wer (zusätzlich) Hefte haben will, kann ein Abo abschließen. Auf Bestellung verschicken…

Parallelprotokoll Sonder-Edition GOLD

Es passen noch 2 Mitschreibende ins Protokoll: Parallelprotokoll im Gericht. Wir schreiben in Moabit bei einem Gerichtstermin des schillernden Kriminalfalles zu der aus dem Bode-Museum gestohlenen Goldmünze „Big Maple Leaf“.…

Gutschein für
ländliche Schönheit

Einige Anmeldungen für Aufenthalte in der Kunsthalle Below im Sommer 2019 sind schon eingetragen. Wer seine ländliche Schönheit jetzt schon buchen möchte, kann das gerne hier tun. Wer einen KHB-Aufenthalt…

Zimmerreisen goes Marseille

Hoch lebe der Widerspruch, noch einmal: wir gehen wieder in’s Ausland! Für eine Zimmerreise bereist eine Kollegin ein Zimmer in Marseille. Die glückliche Gastgeberin erhält einen exklusiven internationalen Roomservice.

Zimmerreisen goes International

Hoch lebe der Widerspruch: wir gehen in’s Ausland! Amsterdam, Marseilles, Paris haben bereits von unseren Roomservices profitieren dürfen. Im Tausch erhielten die amtierenden Zimmerreisenden wundervolle Residenzen an den schönsten Orten…

Adi Looper:
Zimmer frei?

Zimmerreisen zu Unbekannten Ziel meiner Zimmerreisen war es, in fremden Zimmern zu stöbern und den dortigen Geist künstlerisch zu verwerten. Aus dieser Erfahrung heraus habe ich den Wunsch entwickelt, bei…